Projektübersicht

Dank Ihrer Spende können wir im Rahmen des Projektes Wolfsburger Kitas in Brennpunktbezirken mit zusätzlichen Vollwert-Lebensmitteln, Obst und Gemüse ausstatten. Damit kein Kind mit knurrendem Magen in den Tag starten muss!

Kategorie: allgemein
Stichworte: gesunde Ernährung, Kita, Essensangebot, Kinderarmut
Finanzierungs­zeitraum: 30.04.2019 14:00 Uhr - 01.12.2019 22:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Mai bis Dezember 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

In Abhängigkeit von den sozialen Bedingungen der Elternhäuser sollen Wolfsburger Kitas in Brennpunktbezirken eine Förderung erhalten, um Vollwert-Lebensmittel, Obst und Gemüse über das bestehende Angebot hinaus einkaufen zu können. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass bedürftige Kinder oftmals ausgehungert in die Kita gebracht werden und die normale Essensportion nicht genügt, um sie zu sättigen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die AWO-, DRK-, Bonhoeffer - und St. Elisabeth-Kita in Westhagen, die Paulus-Kita am Laagberg sowie die Christus-Kita in der Wolfsburger Innenstadt sollen im Rahmen des Projektes Zuschüsse zum Essensangebot erhalten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Kein Kind sollte mit knurrendem Magen in den Tag starten. In Verbindung mit Informationen über gesunde Ernährung werden die gekauften Vollwert-Lebensmittel, Obst und Gemüse gemeinsam mit den Kindern zubereitet und verzehrt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Pro Jahr können bei einer Spendensumme von 5.000 € rund 160 Kinder aus sechs Kitas in Wolfsburger Brennpunktbezirken von gesunden Lebensmitteln profitieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

„Starthilfe“ ist ein Initiativkreis, der es sich zum Ziel gesetzt hat, das Problem der bestehenden Kinderarmut in Wolfsburg ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken, Spenden zu sammeln und gezielte und nachhaltige Maßnahmen und Projekte gegen Kinderarmut zu initiieren, zu fördern und am Laufen zu halten.