Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Stark für Tiere e. V. ist ein seit 2015 agierender, gemeinnütziger Verein aus dem Kreis Gifhorn, der es sich zur Aufgabe gemacht hat sich für das Wohlergehen aller Tiere einzusetzen, sie unabhängig von ihrer Rasse oder ihrem Herkunftsland aufzunehmen, bei Bedarf medizinisch zu versorgen und in ein neues, tiergerechtes Zuhause zu vermitteln. Ist eine Vermittlung nicht möglich, betreuen wir die Tiere auf einem unserer privat geführten Lebenshöfe.

Kategorie: Umweltschutz
Stichworte: Tierrettung, Tiere, Verein, Tierhilfe, Tierschutz
Finanzierungs­zeitraum: 07.02.2019 16:03 Uhr - 07.05.2019 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir retten Tiere, deren Leben oder Wohlergehen bedroht ist. Häufig handelt es sich dabei um ausrangierte „Nutztiere“, darunter einige, die verletzt oder krank sind.

Bei uns erhalten sie tierärztliche Behandlung und eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Unterbringung. Daher ist das Hauptanliegen des Projekts die Erweiterung bzw. Fertigstellung der Unterkünfte sowie die Sicherung der medizinischen Versorgung.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist es, Tiere, deren Leben oder Wohlergehen bedroht ist, das zurück zu geben, was ihr höchstes Gut ist: Ein Leben ohne Angst und Schmerz.

Ein weiteres Anliegen ist es, Aufklärungsarbeit zu betreiben und somit Menschen über bestehendes Tierleid und dessen mögliche Vermeidung aufzuklären. Dies tun wir durch selbstorganisierte Veranstaltungen, sowie durch Social-Media-Beiträge und unsere Webseite.

Unterstützen Sie aktiv den Tierschutz in der Region, indem Sie an uns spenden. So können wir unsere Projekte früher realisieren und mehr Tieren helfen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir retten mehrere tausend Tiere jährlich (beispielsweise über 2000 „ausrangierte“ Legehennen im Jahr, aber auch viele andere Tiere wie „Kümmerer“-Lämmer, Kälber, verletzte Stadttauben u. v. m.)

Wir unterbinden aktiv die Vermehrung von Tierleid durch Kastrationsprojekte und leisten regelmäßig Aufklärungsarbeit (z.B. über Social Media, die Webseite, unsere Veranstaltungen)

Wir führen alle unsere Tierrettungen legal und in Absprache mit den Betreibern bzw. Tierhaltern und Behörden durch.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir setzen Ihre Spende für drei wichtige Projekte ein:

[1] Die Unterkünfte auf unseren Lebenshöfen müssen gepflegt und erneuert werden. Wir planen die Fertigstellung des Paddocks (Auslaufbefestigung) für unsere geretteten Schafe und Pferde. Dies wird etwa 500 Euro kosten.

[2] Unsere Taubenvoliere beherbergt behinderte Stadttauben, die Nachfahren der domestizierten Brieftauben, die durch den Menschen in ihre missliche Lage gelangt sind. Wir planen den Ausbau der Voliere und die Anschaffung mehrerer Rotlichtlampen zu ihrer besseren Versorgung für ca. 200 Euro.

Mehr zum Thema Stadttauben können Sie hier erfahren:
http://www.stark-fuer-tiere.de/unsere-projekte/tauben-rettungen/

[3] Zusätzlich werden wir in den kommenden Monaten, aufgrund des trockenen Sommers in 2018, vermehrte Futter- und Heukosten auf den Verein zukommen, daher wünschen wir uns hierfür eine Unterstützung in Höhe von etwa 300 Euro.

Was passiert mit zusätzlichen Spenden?

Zusätzliche finanzielle Hilfen fließen in den Topf für tierärztliche Versorgungen und sind für Notfälle reserviert. Die zu erwartenden Tierarztkosten der kommenden Monate werden sich auf ca. 300 Euro belaufen.

Jeder Spender und jede Spenderin kann von uns auf Wunsch eine Spendenbescheinigung erhalten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Team von Stark für Tiere e.V.
Wir sind ein engagiertes Team aus Menschen, die ehrenamtlich für den Tierschutz tätig sind.

Wir danken Ihnen im Namen der Tiere für Ihre Unterstützung!