Projektübersicht

Die Ruderboote, mit denen wir uns auf die Oker begeben, gehören leider nicht zu den billigsten Sportgeräten, so kommt es, dass unsere Gig-Boote im Schnitt 40 Jahre und einige sogar schon über 50 Jahre alt sind. Nun sind wir auf der Suche nach einem neuen Boot und dabei ist Ihre Unterstützung gefragt!

Kategorie: Sport

Stichworte: rudern, Trainingsboot, Oker, Boot, Wassersport

Finanzierungszeitraum 24.11.2016 11:51 Uhr - 24.02.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer/Spätsommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Aufgrund des hohen Alters scheint es trotz unserer sorgfältigen und intensiven Pflege leider geradezu selbstverständlich, dass das Material nach solch langer Zeit nachlässt, weswegen wir in letzter Zeit immer häufiger Bootsschäden aufzuweisen haben. Da selbst unsere erfolgreichen Deutschen Meister einmal in einem Gig-Boot ihre Anfängerausbildung genossen haben, ist eine Erneuerung unserer Boote unumgänglich.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Boot ist besonders gut geeignet für die Anfängerausbildung. Generell ist der Vierer sehr vielfältig einsetzbar. So würde er von Kindern bis hin zu Senioren tagtäglich genutzt werden können. Mit einem solchen Boot könnte an Regatten teilgenommen werden, genauso gut würde es auch auf den mehrmals jährlich stattfindenden Wanderfahrten mitgenommen werden können. Somit profitiert jeder von diesem Boot.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Rudern ist aufgrund der ausgeglichenen und schonenden Beanspruchung des Körpers eine der gesündesten Sportarten. Es ist unter anderem gut gegen Herz-Kreislaufprobleme, bietet aber vor allem durch seine Nähe zur Natur auf eine ganz besondere Weise Erholung sowie Ablenkung vom Stress des Alltags und ist aus genau diesen Gründen für jedes Alter geeignet.

Den einzigen Ruderklub in Braunschweig den Ruderklub Normannia Braunschweig gibt es seit etwas mehr als hundert Jahren und seit der Gründung finden immer mehr Leute am Rudersport gefallen, allen voran Kinder und Jugendliche.

An erster Stelle ist Rudern ein Mannschaftssport und erst wenn man einmal selbst erfahren hat, wie es sich anfühlt, in einem perfekt im Wasser laufenden Mannschaftsboot zu sitzen, dann weiß man, was Rudern so besonders macht: das Gemeinschaftliche.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Boot selbst wird aus der österreichischen, in Linz ansässigen Bootswerft Max Schellenbacher kommen. Dabei handelt es sich um ein aus Glasfaser und Kevlar hergestelltes Gewebe. Aufgrund seiner Bauweise ist es sehr langlebig und übrigens unsinkbar. Kosten würde das Boot samt Skulls 15.220€. Zur Finanzierung konnten wir bereits 5000€ durch vereinsinterne Spenden sammeln und zusätzlich die Volksbank mit auch 5000€ als Sponsor gewinnen. Durch Ihre Hilfe möchten wir nun die noch fehlende Summe zusammentragen.
Wenn alles klappt, dann können wir bereits im Spätsommer des nächsten Jahres in dem Boot rudern.

Dabei bedanken wir uns schon jetzt für Ihre Unterstützung, sei es auch indem Sie Ihren Freunden, Verwandten und Bekannten von unserem Projekt erzählen!

Wer steht hinter dem Projekt?

Der gesamte Ruderklub Normannia Braunschweig e.V. und all seine Mitglieder.