Projektübersicht

Spielend zur familienfreundlichen Universität

Kategorie: Jugend

Stichworte: TU Braunschweig, Spielinsel, Pauseninsel, Familienfreundlichkeit, TUBS und Familie

Finanzierungszeitraum 20.05.2017 14:42 Uhr - 22.05.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Frühjahr/Sommer 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten für Kinder von TU-Angehörigen eine Spiel-und Pauseninsel im „Forumsgebäude“ installieren, die arbeitenden und studierenden Eltern und deren Kindern auf dem Zentralcampus als Ort zum kurzen Verweilen und zum Austausch dienen soll, ehe es z.B. in die Bibliothek, zum nächsten Termin oder wieder in den Hörsaal gehen soll. Dafür benötigen wir noch eine Teilfinanzierung, den restlichen Betrag stemmen wir mit anderen Mitteln.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind studierende und berufstätige Eltern, die tagtäglich Studium bzw. Beruf und Familie miteinander vereinbaren. Studierende Eltern sind häufig wahre „Vereinbarkeitsjongleure“, die ihre Kinder auch mal in den Hörsaal oder in die Bibliothek mitnehmen. Wenn die Kita Studientag oder Schließzeit hat, sind auch die Beschäftigten mal mit ihren Kindern auf dem Campus unterwegs.
Ziel ist es, den Kindern auf dem Campus einen angemessenen Ort zum Spielen und Toben anzubieten und den Austausch zwischen den „TU-Eltern“ zu fördern.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir möchten ein starkes und fröhliches Signal für eine familienfreundliche Universität setzen und die Familien an unserer Hochschule sichtbar machen. Die Aufmerksamkeit und Sensibilität für das Thema “Familienfreundlichkeit“ soll so alltäglich gefördert werden und von TU-Angehörigen und auch TU-Gästen wahrgenommen werden.
Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Umsetzung dieser Spielinsel und tragen somit dazu bei, einen wichtigen Schritt in Richtung einer familienfreundliche(re)n Universität zu gehen. Da die Spielinsel mehreren hundert Kindern und ihren Eltern über viele, viele Jahre helfen und Freude schenken kann, überwiegt der Nutzen der Spielinsel bei weitem ihre Kosten.
Leider reichen die Mittel, über die der Verein – durch Spenden und Mitgliedsbeiträge – verfügt, allein nicht aus, um den Kauf der Spielinsel (Gesamtsumme: ca. 6.550 Euro) zu realisieren. Zwar werden wir uns mit über 500 Euro am Kauf beteiligen und hoffen auf die Unterstützung größerer Geldgeber (mit denen wir in aussichtsreichen Gesprächen stehen), umso mehr als die Hälfte der benötigten Kosten zu finanzieren, jedoch benötigen wir für die restliche Summe (3.000 Euro) die Unterstützung durch die “Crowd“ – sprich Deine/ Ihre Unterstützung – um den Kauf zu realisieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung – sprich Verfügung über den benötigten Gesamtbetrag in Höhe von ca. 6.550 Euro (davon 3.000 Euro durch Crowdfunding) – werden wir schnellstmöglich den Bau der Spielinsel in Auftrag geben.
Alle mit dem Bau der Spielinsel verbundenen Fragen von Sicherheit, verwendeten Materialien, Platzierung der Anlage wurden bereits im Vorfeld geklärt, so dass einer schnellen Umsetzung des Projekts nichts mehr im Wege stehen wird.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht unser 2007 ins Leben gerufene Verein “TUBS und Familie e. V.“, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Familienfreundlichkeit der TU Braunschweig sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. von Familie und Studium zu entwickeln und zu befördern.
In den vergangenen Jahren konnte unser Verein – durch Informationsveranstaltungen und Austausch mit zentralen Stellen der Universität – zahlreiche Erfolge erzielen. Dazu zählen u.a. die Einrichtung eines Eltern-Kind-Raums mit Arbeitsplatz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. Studierende der TU, die Einführung von “Lernsamstagen“ für Studierende in den Klausurzeiten mit Kinderbetreuung in Zusammenarbeit mit dem Familienbüro und dem Studentenwerk OstNiedersachsen, die Einführung von “Baby Bags“ als Begrüßung neugeborener Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzw. Studierenden.
Zu den Mitgliedern unseres Vereins gehören zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU und auch außeruniversitäre Mitglieder mit Erfahrungen in den Bereichen “Kinder- und Jugendhilfe“ und „Chancengleichheit“.
Weitere Informationen zu der Arbeit unseres Vereins finden Sie auf unserer Website.
Sollten Sie weitere Fragen zum Projekt oder zu der Arbeit unseres Vereins an sich haben, wenden Sie sich gerne an uns. Wir werden uns um eine schnellstmögliche Antwort bemühen.