Projektübersicht

Die Lebenserwartung bei Mukoviszidose liegt heute bei circa 40 Jahren. Vor ca. 30 Jahren noch hieß es noch „bis zum Erwachsenenalter“. Dieser Fortschritt ist der stetig entwickelnden Forschung zu verdanken. Projektinitiatorin Sabine Teichmann hat im Kreis der eigenen Familie Erfahrung mit dieser listigen Krankheit machen müssen.

Kategorie: allgemein
Stichworte: Krankheitsbekämpfung, Forschung, Gesundheit
Finanzierungs­zeitraum: 08.06.2018 17:54 Uhr - 07.09.2018 22:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: zweite Jahreshälfte 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Bei Mukoviszidose ist Schleim, der von bestimmten Drüsen nach außen abgegeben wird, besonders dickflüssig und zäh. Die betroffenen Drüsen können beispielsweise die Bauchspeicheldrüse oder Drüsen in der Lunge und den Bronchien sein. Auch heutzutage gibt es noch keine Heilung.

An verschiedenen Orten wurden Spendenboxen aufgestellt und eine Spendenseite im Internet eingerichtet.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Dieses Projekt gilt der weiteren Erforschung der Krankheit und entsprechender Heilungsmöglichkeiten. Nur mit der Unterstützung vieler Spender kann erreicht werden, dass die Lebenserwartung und Lebensqualität der Betroffenen weiter steigt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es wird alles darangesetzt, um in der Mukoviszidose-Forschung schnelle Erfolge zu erzielen und um die Lebenserwartung und die Lebensqualität Betroffener zu verbessern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld geht direkt an eine Stiftung, die die Mukoviszidose-Forschung unterstützt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Sabine Teichmann (das Projekt wird vom Verein Mukoviszidose e. V. unterstützt)