Projektübersicht

Im interkulturellen Gemeinschaftsgarten im Madamenweg wird Integration gelebt! Unterstützen Sie mit Ihrer Spende diesen wichtigen Treffpunkt für interkulturellen Austausch und helfen Sie Geflüchteten beim „Ankommen in Peine“.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Integration, Flüchtlingsfamilien, Garten, Alltagsbegleitung, Patenschaften für Flüchtlinge
Finanzierungs­zeitraum: 30.04.2019 13:59 Uhr - 31.08.2019 22:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Mai bis Dezember 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Verein Familien für Familien e.V. bringt geflüchtete Menschen und deutsche Ehrenamtliche im Rahmen von „Ankommen in Peine – Patenschaften für Flüchtlinge“ zusammen. Jede geflüchtete Person erhält Kontakt zu mindestens einer deutschen Familie, die sie in Form von Alltagsbegleitung, bei der Kultur- und Stadtvorstellung, beim Spracherwerb sowie allgemeinen Familienthemen unterstützt. Durch die gemeinsame Bewirtschaftung eines Gemeinschaftsgartens am Madamenweg in Peine wird die Integrationsarbeit gefördert. Beim gemeinschaftlichen „Talk am Beet“ wird gezielt Frauen die Gelegenheit gegeben, die deutsche Sprache zu lernen, während ihre Kinder, von einer Fachkraft beaufsichtigt, im Gemeinschaftsgarten spielen. Gemeinsame Veranstaltungen im Garten runden das Angebot ab.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Über 60 deutsche Familien stehen bereits mit 250 Flüchtlingsfamilien in Kontakt, um diese bei der Integration zu unterstützen. Der Gemeinschaftsgarten kann und soll von allen genutzt werden. Bei der gemeinsamen Gartenarbeit oder verschiedenen Festen können die Flüchtlinge ihre Deutschkenntnisse verbessern - sie lernen eine Kultur des Willkommens kennen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die langfristig ausgelegten Patenschaften basieren auf einem herzlichen, respektvollen, gleichberechtigten und offenen Umgang miteinander. Die betreuten Flüchtlingsfamilien erhalten unbürokratische Unterstützung bei der Integration.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit einer Summe von 2.160 € kann der Gemeinschaftsgarten ein Jahr lang bewirtschaftet werden und als Treffpunkt für den interkulturellen Austausch dienen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Patenschaftsprogramm „Ankommen in Peine – Patenschaften für Flüchtlinge“ wird durch den Verein „Familien für Familien e.V.“ organisiert. Ziel unseres Patenschaftsprogrammes ist die Förderung der Integration von Flüchtlingen in die Peiner Stadtgesellschaft. Wir heißen Asylsuchende willkommen! Interessierte Flüchtlingsfamilien erhalten eine Patin oder einen Paten: ehrenamtlich engagierte Peinerinnen und Peiner. Gewonnene Patinnen und Paten werden geschult und nehmen an regelmäßigen Fortbildungen teil. Der Verein „Familien für Familien e.V.“ begleitet die Patenschaften, berät bei Fragen oder Problemen und unterstützt bei Bedarf.