Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Vimeo zu.

Das Ziel ist es, ein originelles Stadt-Tor, das <Wolfsburg Golden Gate>, zu errichten. Es soll Besucher willkommen heißen und einstimmen auf die ungewöhnliche Stadt Wolfsburg.
Die Finanzierung soll nicht allein von den bekannten Unternehmen und Institutionen Wolfsburgs geleistet werden, sondern die Bürger der Stadt können/sollen sich auch mittels Crowdfunding daran beteiligen.
! Werden auch Sie mit Ihrer Spende Teil der Wolfsburger Geschichte !

Kategorie: Kultur
Stichworte: Geschenk, Wolfsburg, Kunst
Finanzierungs­zeitraum: 02.07.2019 09:43 Uhr - 30.06.2020 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Wolfsburg verfügt über eine Reihe imposanter Bauwerke wie z.B. das Renaissance-Schloss Wolfsburg, das Scharoun Theater, das Alvar Aalto-Kulturhaus, das Science Center „phæno“ von Zaha Hadid, um nur einige zu nennen. Als besonderes Wahrzeichen der Stadt Wolfsburg gilt aber das Volkswagen Werk mit der Autostadt als ein Symbol der Mobilität unserer Zeit.

Was noch fehlt, ist ein repräsentatives Stadttor, wie z.B. die Porta Nigra in Trier oder das Holstentor in Lübeck. Seit Jahrtausenden gelten Stadttore als besondere Wahrzeichen einer Stadt, denn sie kennzeichnen den Übergang vom Land zur Stadt.

Wolfsburg, die junge moderne Industriestadt, die erst vor 80 Jahren gegründet wurde, sollte ebenfalls ein Stadt-Tor als städtebauliche Errungenschaft besitzen.

Architekt Prof. Dr.-Ing. Bernd Kritzmann, em. Professor an der HafenCity Universität Hamburg.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel ist es, ein originelles Stadt-Tor zu errichten. Die Finanzierung soll nicht allein von den bekannten Unternehmen und Institutionen Wolfsburgs geleistet werden, sondern die Bürger der Stadt können/sollen sich auch daran beteiligen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das <Golden Gate> (GG) soll den Besuchern Wolfsburgs einen Willkommensgruß bieten und ihnen beim Verlassen der Stadt eine gute Fahrt wünschen. Wegen seiner Einmaligkeit wird es bei den Gästen einen bleibenden Eindruck hinterlassen und sie zum Wiedersehen animieren.

Die Stadt Wolfsburg hat sich seit ihrer Gründung rasant verändert und entwickelte sich zu einer Stadt

- mit einer internationalen Gesellschaft,
- mit einer grünen Stadtlandschaft,
- mit einer Arbeitswelt, geprägt von Forschung und Innovation,
- mit einer avantgardistischen Architektur und Bauten berühmter
Architekten,
- mit Präsentationsstätten moderner Kunst und Wissenschaft,
- mit einer familienfreundlichen Wohnwelt,
- mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten,
- mit einem vielfältigen Freizeitangebot,
- mit Spitzen- und Breitensport sowie
- einer gut funktionierenden Stadtverwaltung.

Und der Fortschritt in „Boom Town“ geht kontinuierlich weiter, denn die Stadt schläft nicht. Darauf können die Bürger stolz sein und sich auch erkenntlich zeigen, indem sie der Stadt und sich selbst ein Geschenk zum 80. Geburtstag machen.

Dieses identitätsstiftende Projekt schweißt die Bürger Wolfsburgs zusammen unter dem Motto: „Wir Wolfsburger schaffen das!“ Und jedes Mal, wenn ein Wolfsburger durch das Tor fährt, erlebt er das wunderbare Gefühl: „Ich war dabei!“

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das <Wolfsburg Golden Gate> soll an der Braunschweiger-Straße zwischen Detmerode und Rabenberg errichtet werden.
Das Objekt besteht aus 2 Auslegern aus Stahl, die unter einem Winkel von 45 Grad, einer Höhe von bis zu 15 m und einer Länge von 36m aus dem Wald herausschießen und über die gegenüberliegende Straßenseite ragen.
Die beiden Ausleger haben einen gegenseitigen Abstand von 35 m und tragen jeweils Symbole aus Geometrie und Technik, archaischen aber zeitlose Zeichen: Quadrat und Kreis.
Die Betonsockel, auf denen die Ausleger befestigt sind, werden vom Buschwerk verdeckt und dadurch unsichtbar.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Stadt Wolfsburg, viele Prominente der Stadt und der Verein
<Wolfsburg Golden Gate e.V.>