Projektübersicht

Medienerziehung steht mittlerweile im Lehrplan für Grundschulen. Aktuell werden diese Inhalte leider mangels Ausstattung nur theoretisch vermittelt. Was ist die Adresszeile oder wie füge ich in einem Lehrbuch Grafiken ein?
Mit 24 Laptops, beschafft aus dem Projekt, sollen die Kinder den praktischen Umgang mit neuen Medien und dem Internet am Puls der Zeit erleben.
Ein weiterer positiver Effekt ist, dass die Schülerinnen und Schüler in jedem Fall besser für weiterführende Schulen gewappnet sind.

Kategorie: Bildung
Stichworte: Grundschule, Laptop, Medienerziehung, Digitalisierung, Neue Medien
Finanzierungs­zeitraum: 04.10.2019 09:19 Uhr - 15.02.2020 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 1. Quartal 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Ein Laptopwagen (siehe Bild Nr.2), für den die Mittel bereits zur Verfügung stehen, soll mit einem Klassensatz Laptops (24 Stück) bestückt werden, damit jeder Schüler in einer praktischen Unterrichtseinheit eigenständig an einem Gerät arbeiten kann.
So ist es jedem Kind möglich, selbst Erfahrungen im Umgang mit einem Internet-Browser oder einem Textprogramm zu machen und aktiv zu lernen!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das oberste Ziel ist das Vermitteln des sicheren Umgangs mit dem Internet und neuen Medien! Diese Erfahrungen muss jeder Schüler praktisch machen können. Solche Inhalte kann man nicht theoretisch mit Hilfe eines Lehrbuchs erlernen.
Die Schüler der dritten und vierten Klassen an Grundschulen haben nicht nur Medienerziehung in ihrem Lehrplan, auch die eigenständige Informationsbeschaffung für Referate ist ein wichtiger Bestandteil, gerade im Hinblick auf die weiterführenden Schulen!
Auch Gefahren des Internets können in der Praxis deutlich besser dargestellt werden und so nachhaltig eine Wirkung auf die Schüler erzielen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Helfen Sie mit, den Kindern der Grundschule St. Michael fit für den Umgang mit digitalen Medien zu machen! Gerade in Niedersachsen sind die Schulen lange nicht auf einem ausreichenden Niveau, was die Ausstattung mit moderner Technik für derartige Zwecke anbelangt.

Computerräume wie noch vor 20 Jahren sind nicht mehr State-of-the-art und an dieser Grundschule wäre auch kein Raum für eine entsprechende Nutzung vorhanden. Daher muss eine mobile Lösung her!

Ein sicherer Umgang mit dem Internet und auch ein Hinweisen auf mögliche Gefahren oder gar Themen wie "Cyber Mobbing" sind in der heutigen Zeit viel zu wichtig, so dass dieses Projekt dringend und möglichst zeitnah mit Ihrer Unterstützung umgesetzt werden sollte.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Erreichen den Finanzierungsziels in Höhe von 4.800 Euro wird der vorhandene Laptopwagen mit 24 Geräten ausgestattet, damit alle Schüler einer Klasse in einer Unterrichtseinheit mit den Geräten arbeiten können. Bei einer Gerätelaufzeit von 5 Jahren profitieren über 700 Schüler von den Laptops!

Um natürliche Ressourcen zu schonen und auch die Kosten für die Laptops niedrig zu halten, sollen möglichst gebrauchte Geräte erworben werden. Die Geräte sind in einem guten, technisch einwandfreien Zustand, verfügen über 12 Monate Gewährleistung und sind für die weitere Verwendung über mehrere Jahre technisch geeignet.

Im Falle einer Überfinanzierung würden wir das übrige Budget in zusätzliche Lernsoftware investieren, um das Einsatzspektrum der Geräte noch weiter zu erhöhen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Förderverein der Grundschule St. Michael ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Projekte und Vorhaben der Schule, die das übliche Maß der Unterrichtsgestaltung überschreiten, zu unterstützen.