Erste Schritte & Voraussetzungen

Hier haben wir für Sie zunächst einen kleinen Überblick zusammengestellt, der Ihnen dabei helfen soll, sich einen ersten Überblick zum Ablauf eines Crowdfunding-Projekts zu verschaffen. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in unserer Rubrik "So funktioniert's".

Voraussetzungen für die Einreichung eines Projektes auf Seiten des Projektinitiators

  • Der Verein/die Institution hinter dem Projekt ist als gemeinnützig bzw. steuerbegünstigt anerkannt (Nachweis durch Freistellungsbescheid bzw. Nichtveranlagungsbescheid).
  • Der Vorstand des Vereins/der Institution ist mit dem Projekt einverstanden (Nachweis durch Legitimationsdokument, das Sie von uns erhalten und ausgefüllt bei uns einreichen).

Weitere Voraussetzungen können gemeinsam mit uns besprochen und umgesetzt werden

  • Eine realistische Projektsumme ist kalkuliert und angesetzt.
  • Eine detaillierte und begeisternde Projektschreibung ist angefertigt.
  • Bildmaterial für das Projekt ist vorhanden.

Gerne unterstützen wir Sie dabei die genannten Voraussetzungen zu erfüllen.

Zögern Sie nicht, sich bei Fragen an uns zu wenden.

Wir empfehlen Ihnen zudem die intensive Auseinandersetzung mit unserer eigens erstelltenCheckliste für Projektinitiatoren.

Gemeinnützige/ Soziale Crowdfunding-Projekte von Privatpersonen

Personen, die gerne ein Crowdfunding-Projekt durchführen möchten, das einen sozialen/ gemeinnützigen Zweck verfolgt (z.B. Unterstützung von hilfsbedürftigen Einzelpersonen oder Gruppen in Form von Sach- oder Dienstleistungen), jedoch selbst nicht Mitglied einer gemeinnützigen Institution sind, werden gebeten, sich dennoch mit ihrem Vorhaben an uns zu wenden. Wir werden versuchen, gemeinsam eine Lösung für die Umsetzung ihres Vorhabens zu finden.

gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de - keine Kosten, keine Gebühren, keine Abzüge

Die Nutzung unserer Spenden-Plattform ist von Beginn an für Projektinitiatoren und Spender kostenfrei. Die über die Plattform eingehenden Spenden gehen bei Erreichen des Projektziels zu 100 Prozent an das Projekt bzw. den Projektinitiator!

Ist das Projekt wider Erwarten nicht erfolgreich, ist je nach Projekt im Einzelfall zu entscheiden, ob der Projektstarter dennoch die Teilspendensumme ausgezahlt bekommt oder alle Unterstützer ihre Spende in vollem Umfang zurückerhalten.

Die Kosten, die in Zusammenhang mit dem Plattformbetrieb entstehen - u.a. Transaktionskosten für die Zahlungsabwicklung beim Spendenvorgang - werden von EngagementZentrum und Volksbank BraWo getragen. Sowohl Spender als auch Projektinitiatoren werden anders als bei vielen anderen Crowdfunding-Plattformen in keiner Weise an den Kosten beteiligt.